Wimpelkette

Wir alle haben im Moment eine schwere Zeit. und es tut mir unendlich leid, dass ich im Moment meine Nähkinder nicht unterrichten darf. Aber trotzdem geht es mir noch gut, im Gegensatz zu vielen anderen Menschen. Meine Familie ist gesund und ich hoffe, dass das so bleibt. Ich verlasse das Haus wirklich nur für die allernötigsten Dinge. Und auch hier halte ich mich an die Regeln. Langeweile habe ich allerdings gar nicht. Gott sei Dank kann ich handarbeiten und hab durch die Nähschule genug Material zur Verfügung. Seit ca. zwei Wochen ist die Schule nun geschlossen und ich habe seitdem unsere Kissen neu bekleidet, eine Bauchtasche, eine Handtasche und eine Jogginghose (ganz wichtig im Moment) genäht. Und dann bin ich auf die Idee gekommen, dass ich meine Nähschüler doch auch online beschäftigen kann. Ich habe so etwas zwar noch nie gemacht, aber versuchen will ich es auf jeden Fall mal. Den Anfang starte ich nun mit einer Wimpelkette.. Weiterlesen

Rucksack für die Kleinen

Das große Ziel für die meisten Nähkinder ist es immer, einen Rucksack zu nähen. Das ist aber leider auch sehr schwierig und zeitintensiv. Damit das Ziel nicht immer soweit weg ist, habe ich nun einen kleinen Rucksack, der nicht so schwierig zu nähen ist, entworfen. Montags ist immer unser Minitag, darum musste der Gute auch am Montag da hängen. Also habe ich Samstag und Sonntag gezeichnet und genäht. Der Rucksack kam gut an und einige sind direkt ans Werk gegangen. 

Wachstücher selber herstellen

Jedes Jahr produzieren wir Tonnen von Müll. Plastik steht dabei ganz hoch im Kurs. Die Schäden für Mensch und Tier sind so schwerwiegend, dass man echt Angst bekommt. Ich kann mir kaum vorstellen, dass das irgendwann auch nur in etwa in den Griff zu bekommen ist. Ich persönlich schaffe es auch nicht, ganz plastikfrei meinen Alltag zu meistern, aber ich versuche wenigstens, soviel wie möglich zu reduzieren. Plastiktüten und Frischhaltefolie habe ich aus meinem Haushalt generell schonmal verbannt. Weiterlesen

Häkelkürbisse

Nach dem heißen und trockenen Sommer sind jetzt doch endlich die Temperaturen gesunken. Ich mag zwar den Sommer, aber mir persönlich war es einfach zu heiß. Ich freue mich jetzt wirklich auf die kühlere Jahreszeit und darum hatte ich einfach Lust, etwas herbstlich zu dekorieren. Die Idee mit den Kürbissen habe ich bei Pinterest entdeckt und da ich gerne häkel, hab ich mich direkt an die Arbeit gemacht. Viel Wolle braucht man nicht dafür und Reste hab ich noch genug. Die kleinen Kürbisse sind aus alten Socken entstanden. Einfach oben und unten abschneiden, zuziehen, füllen und mit Zimtstangen, Draht und Stoffresten dekorieren. Meine Tochter hat das Ganze etwas belächelt, aber mir gefällt es. 

Brushpen-Workshop


Im Laufe der Jahre habe ich immer wieder gerne gemalt oder gezeichnet. Viele Tierportraits sind mit Buntstiften oder Ölkreide entstanden, oder auch Bleistiftzeichnungen haben mir immer Freude gemacht. Aber was ich eigentlich nie mochte, waren Aquarellbilder. Irgendwie konnte ich mich mit dieser Technik nie richtig anfreunden. In den letzten Jahren erlebt diese Technik aber einen regelrechten Boom. Handlettering und Verzierungen mit Wasserfarbe (Watercolor) schmücken Bilder, Tassen, Hefte, Blumentöpfe und ich weiss nicht, was noch alles. Selbst auf Ostereiern kann man jetzt schon Sprüche und Blümchen finden. Weiterlesen

Dinas Hochzeitskarte


Das hat mir so richtig Spaß gemacht! Die älteste Tochter unserer guten Freunde hat geheiratet und ein Geldgeschenk musste ganz besonders schön verpackt werden. Es sollte auf keinen Fall unpersönlich wirken. Gearbeitet habe ich hier mit leicht geriffeltem Cardstock  in creme,  Glitzerpapier in blassblau und Kraftpier. Das Kraftpapier habe ich ziemlich dick gewählt, damit es sich gut prägen lässt und stanzen lässt und nicht gleich zerreißt. Die Aquarellillustration ist von https://www.etsy.com/de/shop/whiteheartdesign?ref=l2-shopheader-name und die Stickdatei von https://www.etsy.com/de/shop/JuYaLoveDesign?ref=l2-shopheader-nameBeides konnte ich bei Etsy finden.

Weiterlesen

Weihnachtskarten

Die Weihnachtstage sind nun vorbei und alle können wieder durchatmen. Wir wollten uns dieses Jahr mal nicht soviel ( die Kinder ausgenommen ) schenken, was auch fast geklappt hat. Dafür hab ich irgendwie mit den Verpackungen und Geschenkkarten übertrieben. Hat aber auch viel Spaß gemacht. Soviel, dass mir kurz vor Weihnachten dann die linke Hand streiken wollte ( warum links, weiß ich auch nicht ). Aber ich bin fertig geworden! Nächstes Jahr, das nehme ich mir wie immer vor, fange ich etwas früher an.  Weiterlesen

Weihnachtsvorbereitungen

Nachdem ich jetzt lange genug meinen Blog ignoriert habe, muss ich jetzt wirklich mal wieder etwas schreiben. Die Herbstferien sind vorbei und jetzt geht es steil auf Weihnachten zu. In den Geschäften sind die Regale voll mit leckeren Sachen und als ich gestern Abend noch mein Pferd umdecken musste, brannten vor unserem Edeka schon die ersten Weihnachtsgirlanden. Weiterlesen

Scrapbooking für Kids

Für die Herbstferien habe ich schon in den Sommerferien vorgearbeitet. Da die Bastelnachmittage den Kindern soooo viel Spass gemacht haben, werden wir das natürlich wiederholen. In der zweiten Woche basteln wir also. Wir erstellen kleine Alben, in die ihr Fotos und Bilder einkleben könnt. Wir werden Stempeln, kleben, malen, ausschneiden und was alles noch dazu gehört. Wie ihr das alles dekoriert, bleibt euch überlassen. Beispiele und Anregungen habe ich genug. Und Material auch. Einige Sachen davon werde ich bis zu den Herbstferien in meinem Blog zeigen. Da könnt ihr euch schonmal etwas aussuchen.